7. Mai: Inklusion beginnt im Kopf

7. Mai 2013
11:00bis16:00

 

Inklusion beginnt im Kopf

Am 7. Mai findet in Bielefeld der Europäische Protest-Tag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung statt.

  • ab 11 Uhr Demonstrationszug vom Hauptbahnhof zum Alten Markt
  • ab 12 Uhr offizielle Eröffnung des Protest-Tages in Bielefeld
  • bis 16 Uhr buntes & abwechlungsreiches Kulturprogramm auf und rund um den Alten Markt

Gegen Mittag wird die Gruppe TonZeichen aus Essen auftreten. TonZeichen ist eine Gruppe hörgeschädigter Menschen, die gleichzeitig singen und gebärden.

Download Programmflyer

Teilnehmer für den Zeitsprung ‚Wurzelwärts‘ gesucht

Gehörlose und Schwerhörige können sich jetzt beim Theater Bielefeld bewerben.

Die Plätze für die Zeitsprünge sind stets heiß begehrt, vor allem dann, wenn der Chefchoreograph Gregor Zöllig und die Tänzer der Kompanie selbst mit den Laien einen Tanzabend erarbeiten. Gleich zu Beginn der nächsten Spielzeit wird es einen solchen Zeitsprung mit dem Titel „Wurzelwärts“ auf der Bühne des Stadttheaters geben. Dabei beschäftigen sich die Laien unter professioneller Anleitung mit den Fragen der „Bodenhaftung“ und der Verankerung in der Gesellschaft. Wo schlagen wir Wurzeln und in welchem Sand? Kann man seine Wurzeln vergessen oder sein Leben bei den Wurzeln packen? Und wie viele Wurzeln brauchen wir, um zu wachsen?

Beim Zeitsprung „zu Brahms tanzen“ (in der Spielzeit 2008/09) wurde schon einmal sehr erfolgreich und für alle Seiten bereichernd mit Gehörlosen und Schwerhörigen gearbeitet. Nun haben die Choreographen erneut den Wunsch geäußert, dass sie gern noch einmal Schwerhörige und Gehörlose beim Zeitsprung integrieren möchten. Bei den Proben wird eine Gebärdensprachdolmetscherin anwesend sein.

Bewerben können sich alle Interessierten im Alter von 13 bis 70 – es sind keine Tanzkenntnisse erforderlich. Lediglich Geduld, Zeit und Neugier sind Voraussetzung für eine Teilnahme. Ein erstes Kennenlernen von allen Beteiligten gibt es am Montag, den 18. Juni von 18 bis 21 Uhr. Die intensive Probenphase beginnt am Dienstag, den 14.8. Geprobt wird ab dann an fünf Tagen in der Woche. Die Probentermine für berufstätige Teilnehmer liegen in den Abendstunden, die Zeiten für Schülerinnen und Schüler und Seniorinnen und Senioren werden in den Nachmittagsstunden liegen.

Die Premiere wird am Samstag, den 15. September auf der Bühne des Stadttheaters stattfinden.

Das Tanztheater des Theaters Bielefeld führt bereits seit 2007 Zeitsprung-Projekte mit Laien durch. Ziel ist es, die Teilnehmer an den zeitgenössischen Tanz als Ausdrucksform heran zu führen und dafür zu begeistern. Durch das Durchlaufen eines gesamten kreativen Probenprozesses, bis hin zur Aufführung, erleben sie sich als Tänzer und erhalten einen Einblick in die Welt hinter den Kulissen.

Bewerbungen mit Name, Adresse, Email und Alter können bis zum 04.06.2012 an die Projektmanagerin Kerstin Tölle gerichtet werden:
Email: zeit.sprung@bielefeld.de, Telefon: 0521/ 51 82 73.

Easy Listen – Studie zur Barrierefreiheit im Fernsehen

Easy Listen ist ein Forschungstransferprojekt der Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam und kümmert sich um die Verbesserung der Barrierefreiheit von audiovisuellen Medien. Unser Ziel ist es, eine eigene Tonspur für Hörgeschädigte im Fernsehen, auf DVDs und im Internet zu etablieren. Um unser Verfahren an die Bedürfnisse der Hörgeschädigten anzupassen, benötigen wir Ihre Hilfe. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns ca. 5 Min. Ihrer Zeit schenken und unseren Online-Fragebogen ausfüllen.

https://www.soscisurvey.de/easy-listen

Wir werden in diesem Jahr auch mehrere Testreihen zur Optimierung des Easy Listen-Verfahrens durchführen und suchen daher Probanden für Hörtests. Bei Rückfragen oder Interesse an unseren Hörtests sind wir unter www.easy-listen.de und info@easy-listen.de zu erreichen.

Ihr Easy Listen – Team

Gesundheitstage Bielefeld

29. Januar 2010 10:00bis31. Januar 2010 18:00

Auf den Gesundheitstagen werden wir wieder traditionell einen Stand betreiben. Darüber hinaus au f der Aktionsfläche tätig sein.

In Raum 7 wird am Sonntag, den 31.1.2010 jeweils um 12.00Uhr und 13.30Uhr ein Vortrag sein.

Anstelle des eigentlich Samstags vorgesehenen Komm@Treff wäre es schön, wenn Sie uns bei den vielen eingenen Veranstaltungen in diesem Jahr in der Stadthalle besuchen.

Demonstration in Berlin

11. Oktober 2008

 


Freiheit statt Angst!
Der Überwachungswahn greift um sich. Staat und Unternehmen registrieren, überwachen und kontrollieren uns immer vollständiger. Egal, was wir tun, mit wem wir sprechen oder telefonieren, wohin wir uns bewegen oder fahren, mit wem wir befreundet sind, wofür wir uns interessieren, in welchen Gruppen wir engagiert sind – „großer Bruder“ Staat und die „kleinen Brüder“ aus der Wirtschaft wissen es immer genauer.
Mit der Vorratsspeicherung der Telekommunikation und Online-Durchsuchungen von Computern stehen weiter verschärfte Sicherheits- und Überwachungsbefugnisse auf der politischen Agenda. Dabei bewirkt die zunehmende elektronische Erfassung und Überwachung der gesamten Bevölkerung:

  • keinen verbesserten Schutz vor Kriminalität
  • kostet Millionen von Euro und
  • gefährdet die Privatsphäre Unschuldiger

Wo Angst und Aktionismus regieren, bleiben gezielte und nachhaltige Maßnahmen zur Stärkung der Sicherheit ebenso auf der Strecke wie ein Angehen der wirklichen, alltäglichen Probleme der Menschen (z. B. Arbeitslosigkeit und Armut).
Hinzu kommt: Wer sich ständig überwacht und beobachtet fühlt, kann sich nicht mehr unbefangen und mutig für seine Rechte und eine gerechte Gesellschaft einsetzen. Es entsteht allmählich eine unkritische Konsumgesellschaft von Menschen, die „nichts zu verbergen“ haben und dem Staat gegenüber – zur vermeintlichen Gewährleistung totaler Sicherheit – ihre Freiheitsrechte aufgeben.

Eine solche Gesellschaft will ich nicht! Deshalb stelle ich hier diesen Hinweis auf die Demonstration in Berlin ein.

Diese Text gibt es auch etwas ausführlicher hier als Download (PDF-Datei) und weitere (mehr) Informationen gibt es hier: Stoppt die Vorratsspeicherung

Busfahrkarten zur Demonstration können hier günstig gekauft werden.

Demo 2008-10-11 Freiheit statt Angst


Dieser Terminhinweis wurde von Thomas Budewig eingestellt