Grillfest für Vereinsmitglieder

Am 24.06.2017 haben wir unser traditionelles Grillfest. Freuen Sie sich auf:

  • Würstchen from Grill
  • Getränke wie Bier, Cola, Wasser …
  • mitgebrachte: Salate, Antipasti, Brot …
  • viel Spaß
  • gute Unterhaltung
  • und, und, und..

grill

Für das Event werden 3 € erhoben. In diesen Betrag sind 1 Wurst und ein Getränk enthalten. Weiteres bitten wir separat verrechnen zu lassen.

Um 13:00 Uhr beginnt der Aufbau von Tischen, Stühlen und des Buffetts. Wir sind auf jede Hilfe angewiesen. Kommen Sie und lassen Sie uns ein schönes Fest feiern.

Der Vorstand freut sich auf alle angemeldeten Vereinsmitglieder! Weitere Anmeldungen nehmen wir gern unter der Mailadresse: info@hoerrohr.org entgegen!

Es Grüßt: der Vorstand

 

Maiausflug nach Bad Lippspringe

20. Mai 2017
09:34bis18:07

Ausflug am 20. Mai 2017 /3. Samstag
Landesgartenschau Bad Lippspringe

Organisation Anne Ohletz

Kleine Änderung zum Programm:

  • Abfahrt Bielefeld wie angekündigt
  • Die Führung beginnt um 11:30 Uhr  Treffpunkt Kaiser-Karl -Park Eingang.
  • Heimfahrt um 17:24 Uhr ab Schloß-Neuhaus oder eventuell früher
  • Ankunft Bielefeld 18:07 Uhr

Weiterlesen

5. Mai : „Café ohne Worte“: Protesttag zur Gleichstellung …

http://www.gsv-bielefeld.de/wp-content/uploads/2017/05/UWZ-Stra%C3%9FenCaf%C3%A9-ohne-Worte-Plakat-748x675.jpg

Das Hörgeschädigtenzentrum nimmt gemeinsam mit dem Hausbesitzer und neuen Vermieter des Hörgeschädigtenzentrums  „HUA Hausgemeinschaft für Umwelt und Arbeit e.V.“ und mit dem VCD Verkehrsclub Deutschland
an der Aktion „Prostesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen“ unter dem Motto „Wir gestalten unsere Stadt“.
Wann: am Freitag, 5. Mai von 11 bis 17 Uhr

Es soll vor dem Eingang des Umweltzentrums an der August-Bebel-Straße 16 – 18, 33602 Bielefeld, ein „Café ohne Worte“ aufgebaut werden.
Wir Hörgeschädigte können dort Kaffee und Kuchen – ohne Worte – anbieten und zu den Tischen bringen.
Wer hat Zeit und Lust, vorbeizuschauen, und Mut, mitzuhelfen? Es muss nicht professionell sein. Hauptsache, die Leute versuchen „mit Händen und Füßen“ zu kommunizieren  😉
Viele Grüße aus dem Hörgeschädigtenzentrum
Ulrike (GSV) und Elisabeth (Schwerhörigenverein)